#42 SherlockSunday: Brief von William Gillette zu Vincent Starrett (1933)

In der heutigen Ausgabe vom SherlockSunday treffen zwei ganz große Sherlock Holmes Enthusiasten aufeinander. Zwei großartige Sherlockianer, die grundlegend und Teile der Welt um Sherlock Holmes erst ermöglicht bzw. erst vorangebracht haben: William Gillette & Vincent Starrett Diese Beziehung zwischen den beiden wird in einem Brief von 1933 deutlich.

Ausgangspunkt: Der Brief von 1933

Bevor hier die großen Worte geschrieben werden, soll der Brief auf sich wirken lassen:

Klicken zum Tweet. [Ursprung leider unbekannt]

Mein lieber Mr. Vincent Starrett:-

Es hat mir die allergrößte Freude und Zufriedenheit gegeben dein kürzlich erschienenes Buch The Private Life of Sherlock Holmes zu lesen und ich danke dir, dass du mir es gesendet hast, und für die sehr herzlichen Zeilen, die du mir auf den ersten Seiten geschrieben hast.

Es muss sich als äußerst interessantes Buch herausgestellt haben, auch zu denen die vielleicht nicht Conan Doyle’s bekannteste Figur so genau kennen wie wir.

Meine Anerkennung beinhaltet auch dein wohlwollendes Behandlung meiner eigenen glücklichen Verbindung mit Mr. Holmes und seinem Leben. 

Mit freundlichen Grüßen,

William Gillette

Quelle: unbekannt?

Zum Glück wurde in der damaligen Zeit bereits ein Datum auf einem Brief geschrieben und daher ist der Brief auf den 15. Oktober 1933 datiert.

Auch nach tiefgründiger Recherche habe ich keine weiteren Informationen gefunden. Ich habe den Brief auf Twitter gesehen und dort leider auch keine Quelle gefunden:

Klicken zum Tweet.

Die beiden Personen William Gillette und Vincent Starrett sind eine der maßgeblichen Sherlockianer, die die Welt und das Universum von Sherlock Holmes deutlich vorangebracht und geprägt haben.

William Gillette selbstverständlich bekannt durch das Theaterstück Sherlock Holmes und dem Stummfilm von 1916. Gillette ist maßgeblich entscheidend für das heute typisch ikonische Aussehen von Sherlock Holmes mit Morgenmantel und der Pfeife.

Vincent Starrett ist hauptsächlich bekannt durch das Buch The Private Life of Sherlock Holmes und als Gründungsmitglied der The Baker Street Irregulars. Zahlreiche Romane und Kurzgeschichten sind durch ihn entstanden. Siehe z.B. The Unique Hamlet: Ein Büchersammler und sein Pastiche (Teil 1).

Wenn man sich nun den Brief anschaut, so fällt einem die Harmonie und die Leidenschaft über Sherlock Holmes auf. Das Buch The Private Life of Sherlock Holmes ist auch 1933 erschienen und der Brief ist sozusagen die Antwort auf ein grandioses Buch laut William Gillette.

Leider habe ich es noch nicht geschafft das Buch The Private Life of Sherlock Holmes lesen und eine Review hier auf dem Blog zu schreiben, ist jedoch auch noch auf meiner “Reading-Liste”.

Wenn ihr natürlich weitere Informationen zu dem Brief hat, der kann mir gerne schreiben: Kontakt


Quellen:


Zu weiteren SherlockSundays geht es hier.






Ein Gedanke zu „#42 SherlockSunday: Brief von William Gillette zu Vincent Starrett (1933)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.