#8 My Collection: Der ANSPORN (1929)

All articles of my collection will also be published in English (click to jump).

Heute: Der ANSPORN (1929)

Dieses kleine Heftlein ist am 4. Mai 1929 erschienen und wurde anlässlich des 70. Geburtstags von Sir Arthur Conan Doyle herausgegeben. Der ANSPORN gibt einen kurzen Überblick über das Leben von Doyle auf mehreren Seiten und zieht dabei natürlich den Bogen zu seiner wichtigsten Schöpfung: Sherlock Holmes.

Bereits auf dem Cover findet man ein sehr bekanntest Bild mit Sir Arthur Conan Doyle und seinem Sohn Adrian Conan Doyle. Zusätzlich wurde noch folgende Überschrift hinzugefügt:

“Der ‘Erfinder’ des Sherlock Holmes Conan Doyle wird am 22. Mai d. J. 70 Jahre alt.”

Das kleine Magazin gibt die üblichen Stationen von Conan Doyle wieder: Schulzeit, Medizinstudium, Schriftsteller, Arzt usw. Der Autor des Texts schreibt über den Schreibstil von Doyle folgendes:

“Doyles Eigenart liegt in der Sparsamkeit des Stiles.”

Natürlich gibt es auch die üblichen Referenzen zu dem Vorbild von Sherlock Holmes (Joseph Bell, wird in dem Bericht als Joe Bell bezeichnet). Aber auch Edgar Allan Poe’s Auguste Dupin darf nicht fehlen. Zusätzliche Referenzen gibt es auch zu anderen Werken von Conan Doyle, wie z.B. The Lost World.

Die Aufmachung und das Papier machen dieses Magazin zu etwas Besonderem, da es aus einer Zeit stammt, wo Doyle noch lebte. Aber auch hier wird bereits die Wichtigkeit von Sherlock Holmes deutlich.

Sir Arthur Conan Doyle starb am 7. Juli 1930 und wurde damit 71 Jahre alt. Das Magazin erschien also ungefähr ein Jahr bevor Doyle starb.

Today: Der ANSPORN (1929)

This little booklet called Der Ansporn (could be translated The incentive) was published on May 4th, 1929 and celebrates the 70th birthday of Sir Arthur Conan Doyle. The magazine provides a small look into the life of Doyle and of course his most famous creation: Sherlock Holmes.

As you can already see on the cover, the publisher chose the famous picture with Arthur Conan Doyle and his son Adrian Conan Doyle. A title was edited on the cover which reads:

“The ‘inventor’ of Sherlock Holmes Conan Doyle will be 70 years old in this year.”

In this magazine you have all the stations of Conan Doyle’s life: school time, medicine, author and practicing doctor. The author of this text says about Conan Doyle’s writing style:

“Doyles peculiarity regarding his writing style is simplicity.”

Furthermore, you have all the known facts about Sherlock Holmes like the role model Joseph Bell (which is called Joe Bell in this text) but also Edgar Allan Poe’s Auguste Dupin shouldn’t be forgotten. But you have also references to Doyle’s other works e.g. The Lost World.

I really like the old style and paper quality of this magazine. For me it is special because it is a magazine which was published during Doyle’s lifetime and you can see in this time that Sherlock Holmes was already quite popular.

Sir Arthur Conan Doyle died on July 7th, 1930 and was 71 years old. The magazine was published one year before Doyle died.


Alle Beiträge meiner “Collection” könnt ihr hier nachlesen.






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.