Culverton Smith: Der Bösewicht an Sherlock Holmes’ Sterbebett (Teil 3)

Der Artikel „Culverton Smith“ wurde im Baker Street Chronicle Ausgabe 24/2017 veröffentlicht und kann hier bestellt werden.

Aufgrund von möglichen Copyright-Rechten werde ich auf Filmausschnitte der Granada-Serie in dem Artikel verzichten.


Culverton Smith in Granadas „The Dying Detective“ (1994)

Intelligenz | Ansehen | Berechnend

Im Jahr 1994 erschien unter Granada eine erneute Verfilmung von DYIN mit dem fabelhaften Jeremy Brett als Sherlock Holmes. Die 32. Episode, gelistet unter „The Memoirs of Sherlock Holmes“, ist getreu der originalen Kurzgeschichte verfilmt, jedoch um einige Charakter und Geschehnisse ausgeweitet. Der eigentliche Kern der Kurzgeschichte findet in der Verfilmung in den letzten 10-15 Minuten statt. Davor werden weitere Details von Culverton Smiths Cousin Victor Savage (in der Verfilmung = Cousin; in der Kurzgeschichte = Neffe), seiner Frau Adelaide Savage und einem John Gedgrave hinzugefügt, der die vollen 50 Minuten füllen soll. Weiterhin wird die Verfilmung um asiatische Opiumhäuser, ein Streit um das Anwesen Somerleigh und um weitere kleinere Details (Smiths versuchter Selbstmord am Ende) erweitert. „Culverton Smith: Der Bösewicht an Sherlock Holmes’ Sterbebett (Teil 3)“ weiterlesen

#9 SherlockSunday: Sherlock Holmes Stempel

Über die Jahre sammeln sich so einige Dinge an, die mit Sherlock Holmes zutun haben. Auch wenn viele Dinge digitaler geworden sind (z.B. Brief –> E-Mail –> WhatsApp oder Bücher –> Kindle/PDF), gibt es noch einige Geschäfte, die altertümliche Schreibutensilien, Papier und allerlei Accessoires verkaufen. Für meine Sammlung kam nun vor einigen Wochen ein Sherlock Holmes Stempel aus London dazu.  „#9 SherlockSunday: Sherlock Holmes Stempel“ weiterlesen

125 Jahre Jubiläum “The Adventures of Sherlock Holmes”

Unvorstellbar aber wahr: Heute vor 125 Jahren, am 14. Oktober 1892, erschien die Kollektion The Adventures of Sherlock Holmes erstmalig als Gesamtausgabe mit seinen 12 Abenteuern. Erschienen unter dem Verlag Georges Newnes bilden die ersten 12 Abenteuer den Start der Kurzgeschichten-Serie, auf die noch viele weitere Abenteuer folgen sollten. Die einzelnen Kurzgeschichten sind zuvor jeden Monat von Juli 1891 bis Juni 1892 in The Strand Magazine erschienen und anschließend als Kompaktausgabe herausgegeben. „125 Jahre Jubiläum “The Adventures of Sherlock Holmes”“ weiterlesen

#8 SherlockSunday: John oder James Watson?

Der Name des Biographen von Sir Arthur Conan Doyle sollte jedem Sherlockianer und Sherlock Holmes Enthusiasten hinreichend bekannt sein: John H. Watson.

Selbst für Nicht-Sherlockianer ist der beste Freund von Sherlock Holmes ein Begriff und Bedarf keinerlei Erklärung. Bei seinem Zweitnamen H. wird es schon schwieriger. Dorothy L. Sayers, Erschafferin von Lord Peter Wimsey, erklärte, dass das H.  für Hamish steht. 

Warum aber nennt die erste Frau von Watson, Mary Morstan, in Der Mann mit der entstellten Lippe (The Man with the Twisted Lip TWIS) den Biographen mit einem anderen Vornamen? Sie nennt John H. Watson in dieser Situation James„#8 SherlockSunday: John oder James Watson?“ weiterlesen