#12 Review: Dr. Joseph Bell: The Original Sherlock Holmes

  • Titel: Dr. Joseph Bell: The Original Sherlock Holmes
  • Autor: Robert Hume
  • Verlag: Stone Publishing House
  • Erscheinungsjahr: 2005
  • Sprache: Englisch
  • Seiten: 79 Seiten

Bereits der Titel Dr. Joseph Bell: The Original Sherlock Holmes zeigt die Bedeutung von Joseph Bell für den weiteren Erfolg von Sherlock Holmes. Er ist der originale, der reale Sherlock Holmes. In diesem 79-seitigen Buch geht es nun auf die Reise wie Joseph Bell zur Inspiration für Conan Doyle wurde. „#12 Review: Dr. Joseph Bell: The Original Sherlock Holmes“ weiterlesen

#11 Review: The Italian Secretary (Caleb Carr)

  • Titel: The Italian Secretary
  • Autor: Caleb Carr
  • Verlag: Sphere
  • Erscheinungsjahr: 2005 (diese Edition 2015)
  • Sprache: Englisch
  • Seiten: 288

Der Titel The Italian Secretary (Der italienische Sekretär) hört sich bereits spannend an und der Leser fragt sich direkt, was Sherlock Holmes und Dr. Watson mit einem italienischen Sekretär zu tun haben. Ist es der Klient der in die Baker Street kommt? Ist es der Bösewicht? Die Reise von Sherlock Holmes und Dr. Watson führt die beiden nach Schottland… „#11 Review: The Italian Secretary (Caleb Carr)“ weiterlesen

#10 Review: Sherlock Holmes and the Hentzau Affair

  • Titel: Sherlock Holmes and the Hentzau Affair
  • Autor: David Stuart Davies
  • Verlag: Wordsworth Edition
  • Erscheinungsjahr: 2007
  • Sprache: Englisch
  • Seiten: 128

Die erste Kurzgeschichte von Sir Arthur Conan Doyle A Scandal in Bohemia ist geprägt durch den König von Böhmen Wilhelm Gottsreich Sigismund von Ormstein. Außerdem spielt eine gewisse Irene Adler eine zentrale Rolle, da sie die Einzige ist, die Sherlock Holmes ausgetrickst hat. In dem Pastiche Sherlock Holmes and the Hentzau Affair von David Stuart Davies mischen sich Sherlock Holmes Elemente und das fiktive Königreich Ruritanien zu einem neuen Abenteuer um König und Krone zusammen. „#10 Review: Sherlock Holmes and the Hentzau Affair“ weiterlesen

#9 Review: The Sherlockian (Graham Moore)

  • Titel: The Sherlockian
  • Autor: Graham Moore
  • Verlag: Twelve
  • Erscheinungsjahr: 2010
  • Sprache: Englisch
  • Seiten: 350

Der Name des Buches ist wie sofort erkennbar exakt der Name dieses Blogs. Jedoch ist dies reiner Zufall gewesen, da ich dieses Buch erst kürzlich gekauft habe und vorher noch nichts von diesem Buch gehört habe. Ich war aber von dem Titel sofort angetan und wollte es unbedingt lesen. The Sherlockian ist gewissermaßen ein fiktional-historischer Roman, der auf mehreren Ebenen eine Geschichte erzählt. Die Geschichte von dem verlorenen Tagebuch von Sir Arthur Conan Doyle.

„#9 Review: The Sherlockian (Graham Moore)“ weiterlesen

#8 Review: A Study in Scarlet (Graphic Novel 1989)

  • Titel: Sherlock Holmes: A Study in Scarlet (Graphic Novel)
  • Autoren: James Stenstrum (Adaption), Noly Panaligan (Illustrator), Jim Loftus (Kalligraphie), David Campiti (Editor)
  • Verlag: Innovation Books
  • Erscheinungsjahr: 1989
  • Sprache: Englisch
  • Format: Graphic Novel 
  • Seiten: 48

Es beginnt alles mit dem Roman A Study in Scarlet, unzählig mal gelesen und immer wieder ein Klassiker und der Beginn vieler weiterer Abenteuer, seien es nun Kurzgeschichten von Sir Arthur Conan Doyle oder Pastiches. Jedoch steht A Study in Scarlet immer für den Anfang, über die Begegnung von Sherlock Holmes und Dr. John Watson. Funktioniert dieser traditionelle Roman auch in einem “Graphic Novel” mit einer Erzählebene und begleitenden Bildern (Panels)? „#8 Review: A Study in Scarlet (Graphic Novel 1989)“ weiterlesen